Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

January 19 2010

paranoise
00:30
na ja wenns nach "eigentlich sollte" ginge sollte ich eigentlich bereits seit ein paar jahren auf den bahamas sitzen und meinen plan der weltherrschaft weiter optimieren.

December 16 2009

paranoise
20:02

die abstraktion des bösen

ich muss zugeben, langsam bin ich es leid. die geschichte wiederholt sich, soviel steht bereits seit jahren fest, dass man allerdings miterleben muss aus welchen gründen dies passiert, und welche gegebenheiten menschen immer wieder dazu treiben zwar einen schritt nach vorne, aber zwei zurück zu machen, grenzt schon fast an masochismus, zumindest wenn man sich die bürde auferlegt darüber nachdenken zu wollen.

es war einmal ein böser mann (zumindest wurde und wird er von vielen als solches identifiziert), welcher sich zwar durch eine mir unerklärliche art von charisma & ein gewisses maß an intelligenz bis an die spitze eines landes vorgearbeitet hat, welchen aber trotzdem oder vielleicht genau aus diesem grund niemand zu mögen scheint. angekommen an dieser position ist es diesem mann gelungen sich in kürzester zeit, und durch eine reihe von äußerst unpopulären entscheidungen, zu einem derart unbeliebten feindbild zu entwickeln, dass selbst eingefleischte pazifisten ihn am liebsten tod sehen würden. so kommt es mir zumindest vor. für diejenigen unter euch welche aus dieser beschreibung noch nicht auf den namen dieser person schließen konnten: die rede gilt einem gewissen silvio, besser bekannt unter seinem nachnamen, berlusconi.

wie bereits angedeutet ist es dem besagten individuum gelungen, in den köpfen der meisten die ihn kennen einen äußerst negativen eindruck hinterlassen zu haben. dabei spielt es inzwischen schon längst keine rolle mehr ob diejenigen die ihn zu hassen scheinen sich mit seinem leben, seinen taten, seiner politik, wirklich intensiv beschäftigt haben, ob sie den einschlägigen und objektiv anmutenden medien blinden glauben schenken, oder ob sie ihr wissen & ihre abneigung gegenüber dieser person einfach nur von einem subjekt namens freund übernommen haben, da sie denken dass eine negative haltung gegenüber diesem mann immer angebracht, modern & schick ist. am aller wahrscheinlichsten jedoch denke ich spielt in diesem verhalten der meistens uninformierten menschen eine gewisse art von angst eine rolle, nämlich die angst sich zu diesem thema gegenteilig zu äußern. sehr schnell würde man dann nämlich in dieser von mitläufern bestimmten welt eine art außenseiterrolle annehmen, welche den sozialen umgang und somit den gesamten künftigen lebensweg äußerst negativ beeinflussen könnte. abstrahiert man dieses verhalten und überträgt es auf vergangene zeitgeschichtliche ereignisse kommt einen sehr schnell ein (ebenfalls sehr unbeliebter) vergleich in den sinn: einer schreit sieg, millionen schreien heil. war es nicht das selbe spiel? ahnungslosigkeit verbunden mit der angst was passieren könnte wenn man sich nicht dem vorherrschenden einheitsschritt anpassen würde... den ebenfalls naheliegenden seitenhieb auf unseren gott mammon und das alles bestimmende system kapitalismus lass ich jetzt mal stecken, wäre aber ebenfalls gut geeignet um den abstrahierten denkfehler dem die meisten von uns erliegen (und daran sowohl psychisch als auch physisch zugrunde gehen) zu manifestieren.

doch kommen wir zurück zu unserem ursprünglichen thema namens silvio, dieser hat in der letzten woche nämlich ordentlich etwas auf die rübe bekommen, und zwar eine statuette aus stein, sagen die medien. diese statue hat es doch glatt geschafft dem strahlemann sein strahlen zu nehmen, und interpretiere ich seinen gesichtsausdruck kurz nach diesem ereignis richtig so war unser guter alter macho doch glatt den tränen nahe. anders als viele anhänger des weiter oben beschriebenen, omnipräsenten hasses welcher sich in dieser tat wohl ausdruck zu verleihen vermochte. quer durch alle bevölkerungsschichten, klassen, generationen, hörte man ein nicht allzu stilles "geschieht ihm recht" erklingen. beleuchtet man diese art von reaktion auf eine wiederum etwas abstraktere art und weise und verpackt man seine erkenntnis in einen leicht verständlichen satz könnte dieser folgendermaßen lauten: einem menschen wurde vorsetzlich mit einer waffe die fresse blutig geschlagen und ich finds toll! würde man diesen satz aus dem kontext reisen und für sich alleine stehen lassen würde ich mir mit sehr großer wahrscheinlichkeit relativ schnell, als krankes etwas, die abneigung all derjenigen einhandeln die aber kein problem damit zu haben scheinen wenn ich in meinem satz "mensch" durch "berlusconi" ersetze. um diese von dem eigentlichen kontext abstrahierte sichtweise in einen neuen kontext einzubauen bediene ich mich wiederum eines (ebenfalls nicht sehr beliebten) vergleichs: 1943 hätte ich "mensch" mit "jude" ersetzen können, und niemand hätte sich daran gestört.

grenzen verschieben sich fließend, und recht und unrecht sind nicht immer auf anhieb zu erkennen, die geschichte wiederholt sich, und blaukraut bleibt blaukraut. alles binsenweisheiten die jeder zu kennen scheint. doch sollte man sich ab und zu auch mal länger mit solchen dingen beschäftigen, um die essenz, die abstrakte wahrheit darin erkennen zu können, und sich nicht ständig mit dem kratzen an der oberfläche zufrieden geben.

p.s.: jedem volk was es verdient ;)

December 02 2009

paranoise
09:31
Ὦ ξεῖν᾿, ἀγγέλλειν Λακεδαιμονίοις ὅτι τῇδε / κείμεθα τοῖς κείνων ῥήμασι πειθόμενοι.
— Simonides

November 29 2009

paranoise
22:33
paranoise
21:46
Reposted fromdirtys dirtys viaschlingel schlingel
paranoise
05:52

los komm mit, wenn du kannst, jeder schritt, ist ein kampf, viele fallen hier doch wir sind soldaten wir marschieren

November 28 2009

paranoise
17:09
2605 03a7
irgendwie scheinen mich immer die jokes am besten zu unterhalten welche eigentlich gar nicht lustig sondern eher zum heulen sind -.-
Reposted fromwindschuetze windschuetze
paranoise
17:05
May you be half an hour in heaven before the devil knows you’re dead!
— Paddy O'Brien

November 26 2009

paranoise
23:34
Sharing your boring thoughts and activities may seem narcissistic and self-absorbed at first, but there is virtue and benefit in it.
— Paul Buchheit: Open as in water, the fluid necessary for life
Reposted fromc3o c3o viakitchen kitchen
paranoise
23:17
paranoise
22:13
2909 dfb7 500
meine band. die eigentlich gar keine ist. wir spielen nicht, wir rocken ;)
paranoise
15:19
Play fullscreen
just great
paranoise
15:04

lieber hp psc1510 all-in-one...

heute wollte ich dich dazu missbrauchen ein blatt einzuscannen und du sagtest mir ich sollte erst papier ins einzugsfach legen. nach kurzer überlegung und aufgrund deiner sturheit tat ich es, auch wenn ich mir nicht sicher war weswegen du zum scannen papier im einzugsfach benötigst. kurz nachdem ich dich mit papier gefüttert hatte, zeigtest du mir wie toll du testseiten drucken kannst, auch ohne dass ich dich danach gefragt habe. leider war das ergebnis deprimierend, denn du hattest mein letztes blatt verbraucht und wolltest nach erfolgtem druck einer ungefragten testseite ein weiteres blatt in deinem einzugsschacht haben. da du nun aber die güte besaßt mir dieses blatt nicht wieder zu stehlen dachte ich du könntest mir als gegenleistung nun meinen scan durchführen, doch deine software sagte mir dass du bereits von aliens verwendet wirst und du den scan deshalb nicht durchführen kannst. zu allem überfluss ist nun auch noch die tinte leer, und zwar die bunte: ich frage mich ernsthaft wie du bei meinen schwarz-weiß-drucken die gesamte bunte tinte verbrauchen konntest.

nun gibt es 3 möglichkeiten, entweder ich besorge mir neues papier und neue tinte, natürlich originalprodukte, und scanne dann endlich mein blatt ein, oder ich entscheide mich dazu das blatt einfach nicht mehr einscannen zu wollen. allerdings denke ich werde ich mich für möglichkeit nr. 3 entscheiden: ich nehm dich mit, suche mir den kleinen asozialen dreckskerl der für dein kapitalistisches verhalten verantwortlich ist und steck dich ihm ganz tief in seinen arsch.

p.s.: danke dass du mich bis dato täglich mit der bescheuerten produktregistrierung eines bescheuerten produkts genervt hast!
paranoise
01:32
paranoise
01:28

n(ich)ts

wenn du denn willst, schenke ich dir alle liebe dieser welt,
doch mit allem was du darüber hinaus verlangst,
mit jedem versuch mich ändern zu wollen,
tötest du ein kleines stück von dem,
was ich dir eigentlich hätte schenken wollen.
übrig bliebe das nichts.

ich besäße die fähigkeit dir die welt zu füßen zu legen,
dir jeden wunsch zu erfüllen,
berge in bewegung zu setzen,
doch halte ich mich selbst klein,
um mich daran zu erinnern,
was ich eigentlich bin: ich.
würde ich dies nicht tun,
wäre ich nicht mehr ich,
wäre die welt nicht mehr meine,
müsste ich dich, euch, diese welt verlassen.
übrig bliebe das nichts.

nichts liebt nicht.
paranoise
00:27

November 25 2009

paranoise
18:09
Männer müssen fünf Jahre länger arbeiten als Frauen obwohl diese um sieben Jahre länger leben. Das ist natürlich ein Skandal! 
— O.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Reinhard Viertel
Reposted fromtu-quotes tu-quotes
paranoise
18:08
Andy: Ich will mit minimalem Aufwand maximalen Perfektionismus erreichen.
Chris: Ui, ein Optimierungsproblem. Mit sicherheit NP-schwierig.
Andy: Aber einen Schaden haben wir schon.
— Algodat feat. Chris & Andy
Reposted fromtu-quotes tu-quotes
paranoise
17:02
9957 3767 500
schuldig im Sinne der Anklage!
paranoise
16:57
Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl